Ziele

Leitziel

„Zivilgesellschaftliche, politische, kommunale und Wirtschaftsakteure gestalten gemeinsam und aktiv eine lokale Partnerschaft für Demokratie für eine tolerante und demokratische Uckermark“

Mittlerziel 1 Know-How Transfer Die vertiefte Zusammenarbeit der kommunalen und der zivilgesellschaftlichen Partner mit den örtlichen Institutionen und Verbänden ermöglicht und erwirkt den nachhaltigen Know-How-Transfer des Demokratiegedankens in die politischen Ebenen (Stadträte, Gemeinderäte) und der Zivilgesellschaft.
Handlungsziel 1 Transferpartner gewinnen und Transfer vereinbaren
Handlungsziel 2 Umsetzung gestalten und Projekt verankern
Handlungsziel 3 Wirkung analysieren und Erkenntnisse nutzen
Mittlerziel 2 Zuwanderung Die Uckermark ist zuwanderungsfreundlich.
Handlungsziel 1 Förderung von Chancengleichheit, Gleichberechtigung und Teilhabe
 Handlungsziel 2 Verbesserung der Integrationschancen der Zugewanderten
 Handlungsziel 3 sprachliche, schulische und soziale Integration
 Handlungsziel 4 Institutionen und Organisationen sind interkulturell geöffnet
Mittlerziel 3 Heimatgestaltung Kommunen fördern ein lebendiges Gemeinwesen.
Handlungsziel 1 Identität im ländlichen Raum und in der Stadt – Verzahnung gemeinsamer Aktivitäten
Handlungsziel 2 Demokratieentwicklung und Beteiligung
Handlungsziel 3 Förderung von Engagement
Handlungsziel 4 Die Heimat bietet Heimat
Mittlerziel 4 Soziale Kompetenzen Die sozialen Kompetenzen der regionalen Akteure und Zielgruppen sind gestärkt.
Handlungsziel 1 Beteiligung und Mitbestimmung von Jugendlichen wird vertieft und vernetzt
Handlungsziel 2 Profil des Projekts Jugendforum wird geschärft
Handlungsziel 3 Bildungschancen/Fortbildung für die Partner der Demokratie
Mittlerziel 5 Demokratie stärken / Extremismus abwehren Ein uckermarkweites lebendiges Netzwerk unterstützt und koordiniert Aktivitäten für Toleranz und Demokratie.
Handlungsziel 1 Ein gemeinsames verbindliches Gremium koordiniert die regionalen Aktivitäten und unterstützt zivilgesellschaftliche Akteure und Aktionen.
Handlungsziel 2 Es herrscht ein gesellschaftliches Klima gegenseitigen Respekts und Akzeptanz von Vielfalt
Handlungsziel 3 Wirksame Maßnahmen gegen Diskriminierung und Rassismus
Mittlerziel 6 Austausch und Kommunikation Ein regelmäßiger Austausch mit und durch die Partner der Demokratie.
Handlungsziel 1 Wirksamkeit und Ergebnisse werden evaluiert in Hinblick der Nachhaltigkeit (z.B. Aufnahme in Konzepte und Leitbilder der Kommune)
Handlungsziel 2 Ein (externer) Expertenpool ist erstellt und kommuniziert
Handlungsziel 3 Austausch und Kommunikation mit Universitäten/Hochschulen und Akteuren anderer Regionen